Ein kurzer Überblick über die Festkörpertechnologie

Eine Erklärung des Themas.

Die Festkörpertechnologie beschäftigt sich mit der Forschung und Entwicklung in der Mikroelektronik und Mikrosystemtechnik. Die Mikroelektronik entwirft, entwickelt und stellt verkleinerte elektronische und integrierte Schaltungen her. Die Mikrosystemtechnik entwickelt und stellt Mikrosysteme her. Unter Mikrosysteme werden hierbei Geräte, Bauteile oder Baugruppe verstanden, deren Größe im Mikrometerbereich liegen.

Gebiete und Anwendungen der Mikrosystemtechnik.

Die Herstellung von Mikrosystemen verlangt ein Zusammengehen verschiedener Mikrotechniken. Die Mikromechanik konstruiert mechanische Bauelemente im Mikrometerbereich, während die Mikrofluidik das Verhalten von Flüssigkeiten im Mikrometerraum erforscht. Mikrooptik und Mikroelektronik sind weitere Gebiete, die in die Herstellung von Mikrosystemen einfließen. Die Mikrosysteme werden in vielen Bereichen wie der Elektrotechnik, in der Verkehrstechnik oder der Medizintechnik angewendet. Mikrosysteme sind zum Beispiel eine Verbindung von Datenverarbeitung, optischen Sensoren und mechanischen Aktoren wie Bimetall oder Hydraulikaktoren.

Gebiete und Anwendungen der Mikroelektronik.

Hauptgebiet sind die miniaturisierten und integrierten Schaltungen. Darunter werden Schaltungen aus Halbleiterbauelementen verstanden, die auf einem Material gelötet oder verdrahtet werden. Halbleiterbauelemente sind Transistoren, Dioden oder Kondensatoren. Sie werden auf einem Siziliumstück, das eine Größe von weniger als 10 Millimeter hat, versammelt. Die einzelnen Bauelemente können eine Größe von wenigen Mikrometern haben. Die Anwendung findet unter anderem in der Maschinensteuerung, in Computern, in der Unterhaltungselektronik oder in Fahrzeugen statt.